Demonstrationsgeräte

Mit dem Bandgenerator (oben links) und der Influenzmaschine (oben rechts) aus dem Physikunterricht erklären wir einige der Elektrotechnik zugrunde liegende naturwissenschaftliche Effekte und mit dem dem Drehstrom-Demonstrationsmodell (oben mitte) erklären wir die grundlegenden Eigenschaften unserer heutigen Energieversorgung 

In diesem Teilgebiet der Elektrischen Energietechnik präsentieren wir im TMK Geräte, an die sich vor allem einige ältere, aber auch zahlreiche jüngere Besucher noch aus dem Physikunterricht vor Jahrzehnten bzw. einigen Jahren erinnern, jüngste Besucher jedoch vor allem staunen. So z. B. den Bandgenerator oder die Influenzmaschine zur Erzeugung hoher Spannungen bis etwa 70.000 Volt und bei trockener warmer Luft auch darüber. Und wir erklären anhand unserer modellhaften Wechselstromübertragung über "weite" Entfernungen, warum sich der Gleichstrom nach anfänglichem Siegeszug ab etwa 1880 ab dem Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert nicht durchsetzen konnte und – mittels oben mittig dargestellten DS-Demonstrationsmodells – eine Drehstromversorgung überall in der Welt aufgebaut wurde.

Und so können wir am Beispiel unserer Heimatstadt Kassel erläutern, warum aufgrund der gut fünf Kilometer Entfernung des ersten Kraftwerkstandorts Neue Mühle an der Fulda (gegenüber  Bergshausen) von der Innenstadt eine Kombination aus Wechselstrom in der Erzeugung und Weiterleitung in die Stadt und Gleichstrom in der innerstädtischen Verteilung realisiert wurde, diese damit für die nächsten Jahrzehnte die Kernstadt versorgte und erst ab 1911 das dritte Kraftwerk Kassels in den Lossewiesen die außenliegenden Stadtteile Kassels mit Drehstrom, also den drei miteinander verketteten Wechselströmen versorgen konnte.

Alle Geräte verdanken wir als Dauerleihgabe zur Erfüllung unserer Bildungsaufgaben speziell im MINT-Bereich dem gemeinnützigen VDE-Bezirksverein Kassel e.V., der kurz nach Gründung unseres TMK-Trägervereins in 2005 dem TMK e.V. als korporatives Mitglied beitrat und ihn seit dieser Zeit mit Rat und Tat unterstützt. 

Text und Bilder: Wolfgang Dünkel, TMK und VDE Kassel

(last update 06.03.2021)

 

Kontakt

Technik-Museum Kassel e.V.
Wolfhager Str. 109,
34127 Kassel
0561-86190400
museum@tmk-kassel.de

(last update 09.10.2020)

Unsere Öffnungszeiten

Sommer vom 1. April - 31. Oktober
Mittwoch – Freitag: 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 17:00 Uhr

an Feiertagen: 11:00 -17:00 Uhr

letzter Einlass 16:20 Uhr

Winter vom 1. November - 31. März
Mittwoch – Freitag: 13:00 – 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 16:00 Uhr

an Feiertagen: 11:00 - 16:00 Uhr

letzter Einlass 15:20 Uhr

Unsere Ausstellungshalle ist nicht geheizt, im Winterhalbjahr bitte entsprechend kleiden

(last update 09.10.2020)

So erreichen Sie uns mit dem NVV